Was ist Kanupolo?

Kanupolo ist eine Mannschaftssportart, bei der zwei Teams mit je fünf Feldspielern (sowie drei Auswechselspielern) in kleinen und wendigen Einerkajaks gegeneinander antreten. Dabei versuchen sie innerhalb von 2 x 10 Minuten den Ball mit der Hand oder mit dem Paddel in das gegnerische Tor zu befördern. Sieger ist wer mehr Tore erzielt. Ausgetragen wird Kanupolo auf einer mit Schwimmleinen abgetrennten Spielfläche von 35 x 23 Meter.

 

Zur Verteidigung oder zum Angriff ist es erlaubt sich mit den Booten zu rammen. Außerdem darf der Gegner bei Ballbesitz an der Schulter ins Wasser geschubst werden. 

 

Kanupolo ist also eine sehr spritzige, schnelle und vor allem spaßvolle Sportart.

 

 

Die wichtigsten 5 Regeln

Ball mit Hand oder Paddel spielen

gegnerische Boot rammen

Ball mit Paddel abfangen

bei Ballbesitz Gegner an Schulter ins Wasser schubsen

zur Verteidigung: Gegner blockieren (innerhalb 6m-Raum)

Please reload

Alles was unfair ist: Spritzdecke öffnen, am Visier ins Wasser ziehen, Boot des Gegners mit Hand wegschieben, ...

Alles was weh tut: mit Paddel auf Finger schlagen, mit Boot in den Bauch fahren, ...

den Ball auf der Spritzdecke ablegen

den Torwart berühren oder gar wegschieben

den Ball länger als 5 Sekunden halten

Please reload

Ein Polospieler braucht...

 

Fair Play und der Spaß stehen an oberster Stelle!

 

 

Kanupolo als Vorbereitung für's Wildwasser

 

Das Tolle am Kanupolo ist, dass es eine super Vorbereitung und ein effektives Training für's Wildwasser ist. Die verwendeten Techniken und Paddelschläge sind die Gleichen wie im Wildwasser. Der Fokus liegt auf dem Ball und nicht auf der eigenen Technik. Somit wendet man erlernte Techniken im Spiel mit dem Ball ganz intuitiv an. Dies ist im Wildwasser das Gleiche. Der Fokus liegt (oder sollte zumindest) auf den Steinen und Hindernissen des Flusses. Die Bewältigung dieser erfolgt mittels der erlernten und zu beherrschenden! Techniken. Ein großes Nachdenken, welcher Schlag nun für welches Manöver einzusetzen ist, sollte dann nicht mehr erfolgen müssen. Wie in allen Sportarten gilt es diese Techniken regelmäßig anzuwenden und zu trainieren. Und genau dies geht mit viel Spaß in spielerischer Form beim Kanupolo! Das Schöne ist, dass Paddler aller Schwierigkeitsgerade zusammen trainieren können. Zudem ist Kanupolo ein super Fitnesstraining und reduziert die Angst vor einem Schwimmer (unfreiwilliges Verlassen des Bootes). Damit ist Kanupolo eine super Vorbereitung für das Wildwasserfahren.

© 2016.   Impressum

FOLLOW US:

  • w-facebook
This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now